zum Inhalt springen zur Navigation springen

Information zur Öffnung des Kindergartens der Sinne ab 18.05.2020 im eingeschränkten Regelbetrieb

Information der Kindergartenleitung

Vom 18. Mai bis 05. Juni 2020 öffnen die Kindertagesseinrichtungen im Freistaat Sachsen im „Eingeschränkten Regelbetrieb“. Dies ist festgelegt in der Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt- gültig vom 18.05.2020-05.06.2020. Grundsätzlich haben die Kindertagesstätten Regeln und Auflagen zu erfüllen.

Die wichtigsten Umsetzungsvorgaben sind:

- Eine Stabilität der Gruppenzusammensetzung, der zugewiesenen pädagogischen Fachkräfte (personellen Zusammensetzung) und der Räume ist verpflichtend.

- Eine strikte Trennung von Betreuungsgruppen und konsequente Vermeidung des Zusammentreffens von Kindern unterschiedlicher Gruppen im Gebäude (Gruppenräume, Gardaroben, Essbereich, Sanitärräume) und auf der Freifläche ist verpflichtend.

- Ein kontrollierter und beschränkter Zugang ist zu organisieren. - Es erfolgt ein Ausschluss von Kindern mit Krankheitssymptomen SARS-CoV-2 (COVID-19) (v.a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit).

- Es erfolgt ein Betreuungsverbot von Kindern, in deren Hausstand ein Mitglied nachweislich an COVID-19 erkrankt ist oder Krankheitssymptome zeigt.

- Es gilt ein Betretungsverbot für Personen, die Krankheitssymptome von COVID-19 aufweisen bzw. erkrankt sind.

- Eltern benutzen klar definierte Bring- und Abholbereiche.

- Es erfolgt eine tägliche, schriftliche Bestätigung der Gesundheit des Kindes und der Mitglieder des Hausstandes durch die Sorgeberechtigten. Eltern sind verpflichtet, täglich vor dem erstmaligen Betreten der Betreuungseinrichtung schriftlich zu erklären, dass sowohl ihr Kind als auch weitere Mitglieder des Hausstandes keine der bekannten Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion, insbesondere Husten, Fieber, Halsschmerzen, aufweisen. Hierfür ist das Formular „Gesundheitsbestätigung“ zu verwenden. Fehlt diese Erklärung, wird das Kinder an diesem Tag nicht in Betreuung genommen. (Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebes von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt 5.5)

- Es erfolgt eine Dokumentation der tagaktuellen Kinder, Betreuer und deren Anwesenheitszeiten.

- Es erfolgt eine Dokumentation der externen Besucher.

- Das Tragen von N-M-B ist im Haus Pflicht.

 

Der Kindergarten der Sinne öffnet von 7.00-16.00Uhr. Die von uns festgelegten Regeln sind von den Eltern umzusetzen, das Personal setzt weitere Regeln um. Diese Regelung erhalten alle Eltern auf digitalem Weg und unterzeichnen am ersten Betreuungstag die Kenntnisnahme und Einhaltung dieser Regeln. Es wird an Vormittag und Nachmittag eine gelenkte Gartennutzung geben. Die Gruppen erhalten Gartenzeiten. Aus diesem Grund können, selbst bei schönstem Wetter, nicht mehr alle Kinder zusammen im Freien spielen.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Maßnahmen eine für Kinder, Erzieher und Eltern bestmögliche Lösung zur Betreuung und gleichzeitigen Umsetzung aller Auflagen gefunden haben. Wir wünschen uns Allen einen guten Start am Montag.

Ihre Sylvia Stöckel

zum Anfang