In Kooperation mit dem Rotkreuz-Institut Berufsbildungswerk im DRK Berlin gGmbH bieten wir berufsvorbereitende Maßnahmen und Ausbildungsangebote an unserem Standort in Berlin an.

Ausbildungsberufe und Anbahnung

  • Arbeitserprobung

Hier stellen wir fest, ob sie für einen bestimmten Beruf geeignet sind.

  • Berufsvorbereitung

Sie ist vorrangig für Jugendliche und junge Erwachsene relevant, die ein berufsreifes Alter erreicht haben, aber aus unterschiedlichen Gründen bisher nicht in den Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt integriert werden konnten.

Termine

Die nächsten Arbeitserprobungen beginnen in 2022:

  • 29.08.2022
  • 07.11.2021

 

Wir bieten auch

  • Blindentechnische Grundausbildung (Verlinkung zu Lernen Btg)
  • Assessment
  • Schulung in Orientierung und Mobilität (O&M)
  • Schulung Lebenspraktischer Fähigkeiten (LPF)
  • 10-Finger-Tastschreiben
  • PC-Schulungen
  • Schulung in Punktschrift (Brailleschrift)
  • Computerbraille
  • Sehfunktionstraining / Sehtraining
  • Integrationskurse als Spezialkurse für blinde und sehbehinderte Migranten / Integration course and course for literacy for blind and visually impaired migrants
  • Deutschunterricht und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) / German as a Second Language
  • Berufsbezogene Deutschkurse nach DeuFöV

Kaufmann/-frau* für E-Commerce

Wir

  • Beraten

    Bevor eines unserer umfangreichen Angebote genutzt werden kann, führen wir eine umfassende Beratung mit den Interessent*innen durch. So können wir den Zugang zur beruflichen Rehabilitation individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen abstimmen und einen optimalen Rehabilitationsplan für die begleitende Unterstützung erstellen.

  • Unterstützen und begleiten

    Die Idee des Case Managements vereint die Unterstützung und Begleitung nach einem individuellen Plan (Rehabilitationsplan), welcher gemeinsam erstellt wird und sie bedarfsgerecht über den gesamten Rehabilitationsprozess begleitet.


Gemeinsam mit Ihnen finden wir heraus, welchen Bedarfe Sie haben und welche Unterstützungsangebote für Sie sinnvoll und geeignet wären, damit Sie Ihre Zukunft nach Ihren Vorstellungen planen und gestalten können.


Die/der Case Manager*in ist Ihr*e persönliche*r Ansprechpartner*in und Begleiter*in im vor, während und im Anschluss an die von Ihnen absolvierte Maßnahme.

  • Diagnostizieren

    Jede Sehbehinderung ist anders. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen eine genaue Sehfunktionsuntersuchung. Diese beinhaltet neben einer ausführlichen Anamnese u. a. die Prüfung der Sehschärfe, des Farb- und Kontrastsehens, des beidäugigen Sehens oder auch die Ermittlung des Vergrößerungsbedarfes. Berücksichtigung finden dabei ebenso Themen wie Blendempfindlichkeit oder Lichtbedarf. Anhand dieser Ergebnisse kann für Sie die bestmögliche Lösung gefunden werden, damit Sie Ihre vorhandene Sehfähigkeit im Alltag möglichst optimal einsetzen und nutzen können. Ebenfalls schauen wir uns gemeinsam weitere Bereiche an, wie z.B. bisheriger Werdegang, Interessen, Mobilität, Lebenpraxis, PC-Kenntnisse etc.

  • Beraten und schulen für Hilfsmittel

    Gemeinsam finden wir mit Ihnen die richtige Lösung für eine bessere Nutzung ihres Sehens und Praktiken im Alltag, Schule und Beruf. Je nach individuellem Bedarf können Hilfsmittel oder ein spezielles Training zum Erhalt bzw. zur Wiedererlangung Ihrer Selbstständigkeit eine Möglichkeit darstellen. Dabei legen wir u.a. auf die Zusammenarbeit mit Ihrem Augenarzt sehr großen Wert! Die Beratung richtet sich an Ihren Bedarfen aus und ist herstellerunabhängig Beratung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hierzu auf der Seite des Sehzentrums Berlin.

Ansprechpartner

Für Terminvereinbarungen oder Fragen nutzen Sie bitte untenstehenden Kontakt.

Bild Marion Kate

Marion Kage
Leitung Sehzentrum Berlin und vergleichbare Einrichtung der beruflichen Rehabilitation nach § 51 SGB IX

Warschauer Straße 34 – 36
10243 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 326675-90
Fax: +49 (0) 30 726168-72
Mail: E-Mail schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.