zum Inhalt springen zur Navigation springen

SFZ präsentiert die „Finden“-App

Eine mobile Orientierungshilfe für Menschen mit Behinderung

Das SFZ -Projektteam lud am 23.11.2016 zur Präsentation einer im Rahmen der Förderung „Lieblingsplätze" entwickelten App Namens „Finden“ ein.

Durch das Investitionsprogramm „Lieblingsplätze - Förderung für barrierefreies Bauen“ 2016 konnte die SFZ CoWerk gGmbH eine App entwickeln, die es Menschen mit Behinderung ermöglicht, öffentliche Orte des gesellschaftlichen Lebens besser zu erschließen. An der Entwicklung der App haben selbst Menschen mit Behinderung gewirkt, so dass auf die Problematik besonders eingegangen werden konnte. 

„Die Idee dazu hatten wir schon länger. Dank der Förderung konnten wir diese nützliche Anwendung für Menschen mit Behinderung nun in die Tat umsetzen, so SFZ-Projektkoordinator Alexander Seidel. 

Die App stellt eine direkte Verbindung zwischen Menschen und Gebäuden her. Mögliche bautechnische Barrieren können dadurch abgebaut werden. Die mobile Anwendung funktioniert in ihrer öffentlichen Umgebung in Rückkopplung mit einem passiven Bluetooth-Sender, der an bestimmten Orten eines Gebäudes angebracht wird. Die elektronische Orientierungshilfe lässt sich einfach und wartungsarm auf andere IT-Systeme übertragen und könnte dadurch besonders für Kommunen und öffentliche Einrichtungen von Interesse sein.

"Die Herstellung umfassender Barrierefreiheit bildet das Kernstück des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG). Darüber hinaus denke ich, dass es heutzutage sehr wichtig ist, Werte wie Toleranz und das gemeinsame Miteinander immer wieder zu fördern. Unsere „Finden-App“ kann hier einen guten Beitrag leisten.“, so Alexander Seidel weiter. 

Ansprechpartner/Kontakt:
Alexander Seidel, Projektkoordinator 
Telefon: 0172 7856979

Webseite: www.finden-app.de/

zum Anfang