zum Inhalt springen zur Navigation springen

Freizeitangebote

Das Internat/Wohnheim hält vielfältige Freizeitangebote bereit, die sich an den Bedürfnissen und Interessen junger Menschen orientieren. Eigene Ideen sind gefragt. Gleichzeitig werden Impulse für eine aktive Freizeitgestaltung gegeben. Die vorhandenen Möglichkeiten werden genutzt sowie externe Angebote einbezogen. Alle Angebote sind in einem Freizeitkatalog zusammengefasst.  

Eine jährliche Freizeitmesse, zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres informiert die Jugendlichen über das breite Angebotsspektrum. Traditionelle jährliche Freizeiten, Wochenendausflüge und Tagesprojekte gehören zum festen Bestandteil des Gruppenlebens. Dabei werden internationale Begegnungen und freundschaftlicher Jugendaustausch gefördert.  

Freizeiteinrichtungen des SFZ:

  • Sporthalle mit Gymnastikraum, Kraftsportraum, Kletterwand
  • Sportplatz mit Skaterbahn

Freizeiteinrichtungen in der Stadt:

  • Schwimmhallen, Eislaufhalle, Theater, Reiterhof, Jugendklubs, Kinos etc. 

Freizeitangebote:

  • Ski-, Fahrrad- oder Segelfreizeiten
  • Fußball, Blindenfußball, Goalball, Leichtathletik, Kraftsport, Boxen, Aerobic
  • Bowling
  • Tischtennis
  • Chor „Kaleidoskop“
  • kreatives Gestalten in der „Kunstfabrik"
  • Poker, Schach
  • Kochen
  • Handwerken

Ausleihe:

  • Fahrrad, Tandem oder Inline-Skates

Barrierefreies Festival

Das unvergessliche Festivalerlebnis - barrierefrei und inklusiv!

Du hast eine Behinderung und bist Dir nicht sicher, ob und wie Du an einem Festival teilnehmen kannst? - Kein Problem! Wir kooperieren direkt mit dem Festivalveranstalter und können Dir all Deine Fragen beantworten und über Möglichkeiten und Gegebenheiten informieren.
Unsere Kooperationen: Kosmonaut-Festival, Full Force Festival, Splash, Melt und Lollapalooza

Schreib uns eine » E-Mail

www.kulth-ev.de

Goalball Spielregeln

Gut zu Wissen

Ein Goalball-Team besteht aus jeweils drei Spielern. Die reine Spielzeit beträgt 2 x 12 Minuten. Das Spielfeld ist 9 x 18 m groß. Alle Spieler tragen zur Chancengleichheit eine Augenbinde. Ziel des Spieles ist es, so viele gegnerische Tore zu erzielen wie möglich.  

Der Goalball (Hartgummiball mit innen liegender frei beweglicher Klingel) wird dabei mit den Händen auf das gegnerische Tor gerollt. Die andere Mannschaft versucht dann, den Ball nach seinem Geräusch zu orten und vor der Torlinie zu fangen.  

Das SFZ hat eine eigene Goalballmannschaft, die erfolgreich in der Bundesliga spielt.

Weitere Informationen findet ihr auf der Internetseite von Goalball-Germany.

Link: Goalball-Germany

zum Anfang